Bet-at-home gehört zu den größten Wettanbietern Europas. 1999 gegründet, verfügen sie über Lizenzen aus Malta, Italien, Großbritannien, Irland und Schleswig-Holstein. Bet-at-home hat mittlerweile über vier Millionen registrierte Kunden. Diese Reichweite haben sie auch ihren Sponsorings zu verdanken. Aktuell sind sie Trikotsponsor von Herta BSC Berlin und Partner von Schalke 04 sowie Austria Wien.

Registrierung

Um am Wettgeschehen bei bet-at-home teilzunehmen, wird eine Registrierung vorausgesetzt. Auf der Webseite müssen Name, Adresse, Geburtsdatum und E-Mail-Adresse eingetragen werden. Die Angabe der Mobilnummer ist nicht Pflicht. Allerdings bekommt man regelmäßig Gutscheine per SMS aufs Handy. Die Eingabe lohnt sich also. Im nächsten Schritt muss ein Passwort ausgedacht und zwei Mal bestätigt werden. Außerdem wird noch eine Sicherheitsfrage benötigt. Die kann man aus einer Liste auswählen. Fehlt noch die Bestätigung der AGB.

Nachdem alles ausgefüllt und bestätigt wurde, bekommt der Kunde eine E-Mail mit der Anmeldebestätigung und der Wettkontonummer. Diese Nummer wird später für das Einloggen genutzt. Während der Registrierung wird ein Bonus-Code für Neukunden angeboten. Mit diesem Code werden bis zu 111 Euro geschenkt. Sichert man den Code nicht, verfliegt auch der Anspruch.

Einzahlung

Nach der Registrierung kann man zum ersten Mal Geld auf das Konto laden. Es werden alle gängigen Methoden akzeptiert. Kreditkarte oder Überweisungen sind ebenso kein Problem wie E-Wallet-Systeme (PayPal, Skrill etc.) oder paysafecard. Bei einer Banküberweisung kann die Gutschrift bis zu 3 Tage dauern. Während der ersten Einzahlung kann auch der Neukundenbonus eingelöst werden. Dafür geht man auf den Link „Gutscheine und Boni“. Dort gibt man den Code ein, akzeptiert die Bedingungen und heimst den Bonus ein. Für den Bonus muss aber Guthaben auf das Konto überwiesen worden sein.

Wettangebot

Wie die meisten Buchmacher, hat auch bet-at-home das größte Angebot für den Fußball. Europäische Topligen und Amateurligen gehören ebenso dazu wie Großveranstaltungen. Auch einzelne Kontinentalwettbewerbe werden angeboten. Exotische Ligen fehlen jedoch.

Neben dem Fußball kann man natürlich auch auf andere Klassiker wie Basketball, Tennis, Motorsport usw. tippen. Hinzu kommen mehrere Nischen-Sportarten und Wetten zu politischen und gesellschaftlichen Ereignissen. Das erweitert das Wettangebot enorm. Im Vergleich zu anderen Buchmachern, hat bet-at-home E-Sports im Angebot. Das steigert das Gesamtangebot nochmal.

Erwähnenswert sind noch die Live-Wetten. Bet-at-home hat sich hier besonders Mühe gegeben und für viele Sportereignisse eine Live-Wette geschaltet. Wo Fußball-Live-Wetten schon zum festen Programm der Anbieter gehören, hat man bei bet-at-home auch die Option für z.B. Tischtennis Live-Wetten zu platzieren.

Wettarten

Auf den ersten Blick wird nur die 3-Wege-Wette angezeigt. Klickt man auf den „+“ -Button neben dem Match, entfaltet sich die ganze Bandbreite. Dann erscheinen Unter/Über, Handicap oder Doppelte-Chance-Wetten. Angeboten werden auch verschiedene Halbzeitwetten oder Torwetten. Spielverlaufswetten und Ergebniswetten runden das Ganze ab. Es kann vorkommen, dass Wetten auf Karten und Ecken nicht im Repertoire enthalten sind. Torschützenwetten sucht man auch vergeblich.

Wettquoten

Die Quoten bei bet-at-home sind nicht sehr gut. Mit dem oberen Segment der Quotenanbieter, kann man hier nicht mithalten. Bei Tipps auf Außenseiter kann man aber sehr hohe Quoten finden. Das reicht allerdings nicht aus, um das komplette Quotengeschehen oben ansiedeln zu können.

Für die Bundesliga werden Quoten schon zwei Spieltage vorher vergeben. Dabei können auch gute Quoten gefunden werden. Die Wettsteuer von 5% wird direkt nach dem Abschluss der Wette vom Betreiber kassiert. Für Unentschlossene gibt es das bet-at-home Cash Out. Wenn man sich nicht mehr so sicher ist, kann man sich aus der Wette zurückziehen.

Seriosität

Bet-at-home beweist auf verschiedenen Wege seine Seriosität und sie tut es eindrucksvoll. Der Buchmacher ist Mitbegründer der European Betting and Gaming Association. Außerdem ist sie Mitglied bei der European Sports Security Association und im Deutschen Sportwettenverband. Somit unterwirft sich bet-at-home wichtigen Verpflichtungen und bekämpft Spielmanipulationen.

Die AGB sind auf Deutsch und klar formuliert. Ungereimtheiten gibt es nicht. Wie die meisten Anbieter sichert bet-at-home seine Kundendaten mit https-Servern. Suchtprävention wird auch hier aktiv betrieben. Neben Kontaktadressen zu Suchthilfestellen, werden auf der Webseite Tipps zur Prävention und ein Selbsttest angeboten.

Einzahlung/Auszahlung

Für die Einzahlung werden verschieden Methoden angeboten. E-Wallet-Systeme, Kreditkarte, Sofortüberweisung oder Banküberweisungen sind kein Problem. Außer bei Banküberweisungen (3 Tage) werden alle Einzahlungen sofort dem Benutzerkonto gutgeschrieben. Die Einzahlung mit paysafecard muss einen Mindestwert von 5 Euro haben. Mit Giropay, Sofortüberweisung, PayPal und Online-Überweisung liegt das Minimum bei 10 Euro. Bei anderen Methoden gibt es kein Einzahlminimum. Es werden auch keine Bearbeitungsgebühren erhoben.

Bei Auszahlungen hat man zwar weniger Möglichkeiten, aber alle gängigen Methoden stehen zur Verfügung. Das Auszahlungsminimum und die Dauer variiert stark. Bei Kreditkarten liegt das Minimum bei 100 Euro. Bei PayPal muss die Summe wenigstens 50 Euro betragen. Bei Gutscheinen können schon 5 Euro ausgezahlt werden. Alle anderen Methoden verlangen ein Minimum von 10 Euro.

Die Auszahlungen erfolgen in der Regel sofort. Außer bei Kreditkarten und einer Banküberweisung. Dann dauert die Auszahlung bis zu 3 Tage. Die Bearbeitungsgebühr bei Banküberweisungen und Trustly sind 3 Mal im Monat kostenfrei. Bei Skrill sind 2 Auszahlungen kostenfrei. Bei weiteren Auszahlungen müssen bis zu 5 Euro bezahlt werden. Das Auszahlungslimit liegt zwischen 5.000 Euro (Kreditkarte) und 1000 Euro (Neteller). Bei Banküberweisungen gibt es kein Limit.

Limits

Das Gewinnlimit pro Wette liegt bei 20.000 Euro. Pro Woche liegt das Limit bei 100.000 Euro.

Verifizierung

Eine Verifizierung ist bei bet-at-home nicht zwingend notwendig. Erst ab einer Auszahlung von 2.000 Euro muss der Kunde sich verifizieren. Dafür wird ein Lichtbildausweis benötigt. Nachdem man das Dokument übermittelt hat, kann die Prozedur bis zu 24 Stunden dauern. Danach erst kann der Gewinn ausgezahlt werden.

Kundenservice

Der Kundenservice bei bet-at-home kann 24 Stunden lang erreicht werden. Dazu steht eine Telefon-Hotline bereit. Die ist allerdings gebührenpflichtig. Eine weitere Option wäre via E-Mail oder Live-Chat. Wenn man sich via Live-Chat verbinden möchte, kann man im Vorfeld schon das Thema auswählen. Das spart Zeit und man ist mit der richtigen Ansprechperson verbunden.

Zusatzangebot

Bet-at-home unterhält neben den Sportwetten auch noch ein Casino. Gespielt werden können Roulette und Blackjack. Neben echtem Geld kann da auch Spielgeld gesetzt werden. Hinzu kommen Online-Poker-Tische. Außerdem kommt noch ein „Virtuell“-Bereich hinzu. Im Angebot sind Fußball, Tennis, Basketball, Pferde- und Hunderennen.