Das Motto von Interwetten lautet: „Wetten ist unser Sport“. Der 1990 gegründete und 1997 online gegangene Buchmacher beschäftigt sich aber schon längst nicht mehr allein mit Wetten. Die jahrelange Erfahrung zeigt sich im Wettangebot und der Zahl der Kundschaft. Auf Malta, in Österreich, Italien, Spanien und Schleswig-Holstein lizensiert, stellt der Buchmacher jährlich über 100.000 Sportevents für über 1,5 Millionen Kunden bereit.

Registrieren

Auf der Registrierungsseite müssen wie gewöhnlich Name, E-Mail-Adresse sowie Geburtsdatum eingetragen werden. Klickt man weiter, muss man noch Adresse, Benutzername und Password eintragen. Die Angabe der Mobilnummer ist freiwillig. Nachdem auch die AGBs bestätigt wurden, ist man fast durch. Interwetten schickt seinen Kunden eine Bestätigungsmail. Erst wenn die Bestätigung innerhalb von 30-Tagen erfolgt ist, kann das Angebot in vollem Umfang genutzt werden.

Einzahlung

Sobald die Mail bestätigt wurde, kann auch Geld auf das Konto eingezahlt werden. Dafür kann man mehrere Wege gehen – Interwetten hat die Einzahlungsarten kategorisiert aufgeführt. Als Optionen sind Kreditkarte, Online-Banking, Banküberweisung, Gutschein, Geldbörse und Prepaid-Card aufgeführt. Unter den Kategorien verstecken sich lediglich die gängigen Methoden, die auch bei anderen Buchmachern zu finden sind.

Wettangebot

Wie so viele Wettanbieter hat Interwetten besonders viele Fußballwetten im Angebot. Europäische Ligen, zum Teil bis zur vierten Klasse, nationale und internationale Pokal-Turniere und exotische Ligen, wie die Kuwait Liga, sind im Programm.

So wichtig Fußball auch ist, geht es auch bei Interwetten nicht ohne andere Sportarten. Basketball, Tennis und Motorsport muss da genauso dazu gehören wie weniger populäre bzw. aufstrebende Sparten wie Futsal, Golf, Wasserball, American Football oder Snooker. Außerhalb des Sports kann noch auf Ereignisse aus der Unterhaltung getippt werden.

Wettarten

Neben den klassischen Wettarten hat Interwetten ein großes Repertoire. Ein Unterschied zum Programm der meisten Buchmacher ist die „Asian Handicap“-Wette. Ansonsten werden viele Spezialangebote geführt. Dazu gehören verschiedene Tor- und Torschützen-Kombinationen, Spielverlaufs-Wetten und natürlich Wetten auf Ecken sowie Kartentipps. Es können erwartungsgemäß Einzel-, Kombi-, oder Systemwetten abgeschlossen werden. Komplexsysteme unter den Systemwetten gibt es leider nicht.

Die Rubrik Live-Wetten baut Interwetten immer weiter aus. Neben zahlreichen Tipp-Optionen, wurde eine Livegrafik eingerichtet, die den Spielverlauf in Echtzeit darstellt. In die Grafik integriert sind Heat-Map und Live-Statistiken.

Wettquoten

Die Wettquoten sind im Vergleich im oberen Drittel angesiedelt. Die Besonderheit bei Interwetten sind die Favoritenquoten. Denn die sind im Vergleich viel höher als bei der Konkurrenz. Um einen Quotenüberblick zu bekommen, kann sich der Kunde ein Quotenspektrum anzeigen lassen. Aber falls man richtig tippt, werden vom Gewinn 5% Wettsteuer abgezogen.

Seriosität

Interwetten hat Lizenzen aus verschiedenen Ländern. Darunter auch Schleswig-Holstein. Das ist ein wichtiger Indikator für Seriosität. Auch die penible Verschlüsslung der Kunden Daten ist wichtig. Dabei vertraut Interwetten auf die Zertifizierungsfirma Thawte. Außerdem dürfen nur autorisierte Mitarbeiter in die Kundendaten einsehen. Auch die AGB ist gut ausgearbeitet und klar formuliert. Allerdings ist die Schrift etwa zu klein geraten.

Um Glückspielsucht vorzubeugen hat der Anbieter verschiedene Methoden. Zum einen kann jeder Kunde sein Spielverhalten testen. Zum anderen werden Einzahlungs- und Einsatzlimits angeboten. Wie viele Wettanbieter wird auch hier die Gaming Therapy unterstützt.

Einzahlung/Auszahlung

Einzahlungen werden mit den üblichen Methoden getätigt. Dabei sind alle gängigen Optionen vertreten. Dienstleister wie PayPal oder Skrill, Kreditkarten und paysafecard können ebenso genutzt werden wie eine Sofort-Überweisung. Einzahlungen gehen allerdings erst ab 10 Euro. Aber dafür könnt ihr sofort darauf zugreifen. Nur bei Überweisungen dauert der Transfer einige Zeit. Hinzu kommt, dass Interwetten Bearbeitungsgebühren erhebt. Das variiert je nach Einzahlungsart. Bei Kreditkarten und Einzahlungen mit paysafecard sind 2% fällig. Für PayPal-Transaktionen werden 4,7% verlangt.

Auszahlungsmöglichkeiten gibt es wenige. Aber auch hier sind alle gängigen Modelle vertreten. Ab 30 Euro kann der Gewinn ausgezahlt werden und das passiert dann auch innerhalb von wenigen Stunden. Nur bei Überweisungen auf das eigene Konto kann das Verfahren bis zu 10 Tage dauern. Gebühren kommen da nicht mehr hinzu.

Limits

Pro Wette sind bei Interwetten nur 10.000 Euro Gewinn erlaubt. Wenn man allerdings häufig bei diesem Buchmacher spielt, kann man eine Limit-Aufstockung beantragen. Dafür muss man mit dem Kundenservice in Kontakt treten. Ansonsten muss für Einzel- und Kombiwetten mindestens 1 Euro gesetzt werden. Bei Systemwetten reichen schon 0,30 Euro.

Verifizierung

Für die Verifizierung wird die Kopie der Vorder- und Rückseite des Personalausweises benötigt. Eventuell wird auch ein Nachweis über die aktuelle Adresse verlangt – das entscheidet der Buchmacher. Die Bearbeitung dauert zwischen 24 und 48 Stunden. Anschließend kann der Kunde seinen Gewinn auszahlen lassen. Beim ersten Mal jedoch geht das aus Sicherheitsgründen nur als Banküberweisung. Danach kann man auf alle Methoden zugreifen.

Kundenservice

Im Hilfe-Bereich wurde ein Glossar zur Verfügung gestellt, dass viele wichtige Fragen beantwortet. Die Antworten sind detailliert und übersichtlich. Sucht man aber trotzdem den persönlichen Kontakt, muss man kostenpflichtig die Hotline im Ausland anrufen. Einen Live-Chat gibt es nicht. Dafür gibt es die Möglichkeit, den Mitarbeitern Nachrichten über die Webseite zu schicken.

Zusatzangebote

Interwetten betreibt zudem noch ein Online-Casino. Angeboten werden Roulette- und Blackjack-Tische und Slot-Spiele. Hinzu kommen diverse Browserspiele, Virtual Games und eSport-Turniere.