St. Pauli ganz oben – Bochum gewinnt das Revierderby

St. Pauli ganz oben – Bochum gewinnt das Revierderby

Die Kiez-Kicker aus St. Pauli sind prächtig in die neue Saison gestartet. Am 2. Spieltag hatten die Hamburger SV Darmstadt 98 zu Gast. Die Darmstädter reisten mit einer Serie an, die es in sich hatte. Seit 12 saisonübergreifenden Ligaspielen verliert der SVD nicht. Das sollte sich ändern. Die erste Halbzeit am Millerntor bot wenig Spektakuläres. Auf beiden Seiten vermisste man den Drang nach vorne. Erst zur zweiten Halbzeit zeigte dann St. Pauli sein Können. Nach einer Flanke von Mats Möller Daehli kam Richard Neudecker zum Kopfball und machte das 1:0. Die Darmstädter zeigten auch nach dem Tor keine Reaktion. Christopher Buchtmann machte schließlich in der 85. Minute den Sack zu. St. Pauli hat aus zwei Spielen das Maximum rausgeholt und steht mit sechs Punkten an der Spitze der Tabelle.

Hamburg mit Wiedergutmachung

Nichts anderes als den direkten Wiederwiederaufstieg hat der Hamburger SV im Sinn. Das erste verlorene Spiel machten die Hanseaten im Zweiten wieder gut. Gegen den vermeintlich schwachen Gegner SV Sandhausen siegte der HSV glücklich mit 0:3.  Khaled Narey (7., 59.) und Rick van Drongelen (30.) sorgten für den ersten Sieg in der Unterklasse. Nach der Auftaktniederlage waren das wichtige drei Punkte für den selbsterklärten Aufstiegsaspiranten. Für den 1. FC Köln folgte am 2. Spieltag der erste Dämpfer. Gegen Union Berlin reichte es nur zu einem 1:1. Die Geißböcke gingen in Müngersdorf durch Christian Clemens in Führung. Die Hauptstädter kämpften jedoch weiter und wurden in der 69. Minute (Sebastian Andersson) belohnt. Von da an warfen die Kölner alles nach vorne. Gereicht hat es dennoch nicht.

Bochum gewinnt kleines Revierderby

Im kleinen Revierderby trafen in Duisburg der MSV und der VFL Bochum aufeinander. Für beide Mannschaften hieß die Devise; einen Fehlstart verhindern. Die Hausherren aus Wedau begannen stark. Die Führung erzielten aber die Gäste nach einer umstrittenen Faulentscheidung. Sidney Sam verwandelte den Freistoß direkt (55.). In der 64. Minute kam es noch dicker für die Zebras. Bochums Silvere Ganvoula netzte zum 0:2 ein. In der 67. Minute sah Torschütze Sam wegen einer Tätlichkeit die rote Karte. Genützt hat es dem MSV nicht. Der VFL holt auswärts den ersten Sieg, während die Zebras noch auf den ersten Dreier warten.

Die Überraschung der Woche gelang Aufsteiger Paderborn. Nach 2 Saisons in der 3. Liga empfingen die Ostwestfalen Jahn Regensburg. Beide Seiten bauten im Mittelfeld starkes Pressing auf. Die Laufbereitschaft beider Teams verhinderte jedoch Großchancen. In der 31. Minute gelang dann Paderborn nach einem Eckball das 1:0 durch Klaus Gjasula. In der zweiten Halbzeit kamen die Paderborner zu weiteren Torchancen. Erst in der 62. Minute machte dann Mittelfeldspieler Phillip Klement mit einem Linkschuss den Sieg perfekt.

Alle Ergebnisse de 2. Spieltags

1. FC Köln – 1. FC Union Berlin 1:1 (1:0)
Holstein Kiel – 1. FC Heidenheim 1:1 (1:1)
Erzgebirge Aue – 1. FC Magdeburg 0:0 (0:0)
SV Sandhausen – Hamburger SV 0:3 (0:2)
Arminia Bielefeld – Dynamo Dresden 2:1 (2:0)
MSV Duisburg – VFL Bochum 0:2 (0:0)
FC St. Pauli – SV Darmstadt 98 2:0 (0:0)
FC Ingolstadt 04 – SpVgg Greuther Fürth 1:1 (0:0)
SC Paderborn 07 – Jahn Regensburg 2:0 (1:0)

 

LEAVE A REPLY

Your email address will not be published. Required fields are marked *