Aguero beschert ersten Titel.

Aguero beschert ersten Titel.

Manchester City hat seinen ersten Titel gewonnen. Im FA Community Shield besiegte der englische Meister den Pokalsieger FC Chelsea mit 2:0. Überragender Mann auf dem Platz war mit 2 Toren Sergio Aguero.

Pep Guardiola hat mit Manchester City den ersten Titel der neuen Saison gewonnen. Im Wembley-Stadion konnten die „Citizens“ gegen FC Chelsea, ungefährdet den FA Community Shield gewinnen. Beide Tore erzielte Sergio Aguero. Der 30-jährige Argentinier war in Top-Form und vergab sogar einige Treffer.

„ManCity“ gibt den Takt an

Von Anfang an spielten die „Skyblues“ aggressiver und agiler als die Londoner. In der 13. Minute kam dann auch schon das erste Tor. „Kun“ brachte mit einem platzierten Linksschuss seine Mannschaft in Führung. Chelsea fing sich zwar und spielte mit. Aber außer zwei Torschüssen vom Jungspieler Hudson-Odoi (17), konnte seitens der Londoner keine Akzente gesetzt werden.

In der zweiten Halbzeit war Manchester City weiterhin die Taktgebende Mannschaft. ManCity spielte munter weiter und kam zu mehreren Torchancen. In der 58. Minute trat Aguero wieder ins Rampenlicht und schoss sein zweites Tor. City drückte weiterhin wobei Chelsea nur wenig entgegenzusetzten hatte. Am Ende konnten die „Blues“ glücklich sein, dass die Niederlage nicht höher ausfiel. Denn, Torchancen hatte City reichlich. Nur die Chancenverwertung der „Skyblues“, hat eine höhere Niederlage verhindert.

Guardiola ist eine Woche vor dem Start der Premiere League (12.08.2018 FC Arsenal – Manchester City) der wichtige Test geglückt. Seine Mannschaft hat einen formstarken Eindruck gemacht. Auch wenn noch der WM-Dritte Kevin de Bruyne geschont wurde, konnte Manchester City variabel und hungrig nach vorne spielen. Mit dieser Leistung hat City seine Favoritenrolle auf den Meistertitel gekonnt untermauert.

Chelsea sucht sein Spielsystem

Bei Chelsea stockt noch der Motor. Neu-Trainer Maurizio Sarri fehlten zwar seine WM-Helden Eden Hazard und N’Golo Kante. Aber die Passivität seiner Elf, kann man nicht nur an zwei Spielern ausmachen. Es scheint, dass Sarri noch einige Zeit benötigt, bis das Team sein Spielsystem verinnerlicht hat. Vorne setzte der Italiener Stürmer Alvaro Morata ein. Sarri bekräftigte mehrmals sein Vertrauen an den 25-jährigen Stürmer und könnte damit den Wechselgerüchten um Morata einen Riegel vorgeschoben haben. Die „Blues“ sind zu Saisonbeginn, Gast bei Huddersfield. Nun hat Sarri eine Woche Zeit, um seine Mannschaft für den Saisonstart doch noch Fit zu kriegen.

LEAVE A REPLY

Your email address will not be published. Required fields are marked *